Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Menu

Anpassung an den Klimawandel in Wien: Wissenschaft und Stadtverwaltung tauschen sich aus

Blauer Himmel mit Wolken und Sonne

Ganz im Zeichen von Vernetzung und Wissensaustausch stand der Workshop WISSENSBÖRSE „Klimawandel in Wien“ im Rahmen des Österreichischen Klimatages: Am 23. Mai 2017 diskutierten namhafte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Expertinnen und Experten aus der Wiener Stadtverwaltung in der Universität Wien über aktuelle Anpassungsthemen.

Im Fokus standen die brennenden Fragen derer, die Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel in Wien umsetzen. Wie sehen die Antworten seitens der Wissenschaft aus? Wo gibt es noch Unsicherheiten, wo Forschungsbedarf? Im regen Austausch wurden in interdisziplinären Runden die Relevanz des Themas „Klimawandel in Wien“ diskutiert und individuelle Möglichkeiten und Handlungsspielräume für die Praxis erarbeitet.

ExpertInnen der Stadt Wien am 18. Österreichischen Klimatag

Der Workshop wurde im Rahmen des 18. Österreichischen Klimatages federführend von der Magistratsdirektion-Klimaschutzkoordination (MD-KLI) in Kooperation mit dem Climate Change Centre Austria (CCCA) organisiert und abgehalten.

Der Klimatag ist die jährlich abgehaltene zentrale Vernetzungsveranstaltung der österreichischen Wissenschaftsgemeinschaft und fand heuer von 22. bis 24. Mai 2017 an der Universität Wien statt. Er ist eine wissenschaftliche Tagung, die auch Angebote für eine interessierte Öffentlichkeit macht und hat zum Ziel, einen Überblick über die aktuellen österreichischen Forschungsaktivitäten in den Bereichen Klimawandel, Auswirkungen, Anpassung sowie Vermeidung zu geben. Der Klimatag ist offen, um den Dialog, die Diskussion und die Vernetzung zwischen wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Gruppen anzuregen und zu fördern.

Weiterführende Informationen

18. Österreichischer Klimatag – CCCA

 

<<<<<<< .mine ======= >>>>>>> .r41