Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Menu

Lehrgang für „Urbane Klimaschutzbeauftragte“ – März bis Juni

Eine Collage mit Bildern von Menschen bei einer Fortbildung

Der Lehrgang von 9. März bis 10. Juni 2016 vermittelte in drei Modulen grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Klimaschutz und Klimawandel im urbanen Raum.

Im Mittelpunkt des Lehrgangs stand die Förderung von Motivation und Kreativität der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Entwicklung und Umsetzung von Projekten und Maßnahmen zum Klimaschutz.

Lehrgangsinhalte

Im Lehrgang wurden verstärkt die städtischen Gegebenheiten und Besonderheiten in folgenden Bereichen beleuchtet:

  • Mobilität
  • Stadtplanung
  • Grün– und Freiräume
  • Green Events
  • Beschaffung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • BürgerInnenbeteiligung
  • Energieplanung
  • (öffentliche) Förderungen

Renommierte Fachleute präsentierten wissenschaftliche Grundlagen, internationale und nationale gesetzliche Rahmenbedingungen sowie praxisnahe Beispiele. Bei Exkursionen und Diskussionen wurden Handlungsmöglichkeiten im urbanen Klimaschutz vermittelt. Zudem bot der Lehrgang viel Raum für den Ideenaustausch zwischen den Teilnehmenden.

Zielgruppen

  • Bezirks-,  Gemeinde- und StadträtInnen
  • BezirksvorsteherInnen und ihre StellvertreterInnen
  • MitarbeiterInnen der Verwaltung
  • MitarbeiterInnen und ehrenamtlich Engagierte der Lokalen Agenda 21
  • Organisationen und Einrichtungen, die auf Bezirksebene und/oder in städtischen Bereichen tätig sind
  • Interessierte

Termine und Veranstaltungsorte

Modul 1: Mittwoch, 9. März und Donnerstag, 10. März 2016:
Ort: Flackl-Wirt, Hinterleiten 12, 2651 Reichenau

Modul 2: Donnerstag, 14. April und Freitag, 15. April 2016
Ort: BMLFUW, Stubenbastei 5, 1010 Wien

Modul 3: Donnerstag, 9. Juni und Freitag, 10. Juni 2016
Ort: BMLFUW, Stubenbastei 5, 1010 Wien

Informationen zur Teilnahme

Lehrgangskosten: 900 Euro (inkl. Materialien und Kaffeepausen).

Programm ansehen (269 KB PDF)

Weiterführende Informationen

Klimabündnis Österreich – Urbaner Klimaschutzlehrgang

 

<<<<<<< .mine ======= >>>>>>> .r41